Zur Startseite
logo  
niederländische Flagge

 

 Kontakt:
  info@pankok-museum.de

Copyright © 2000-2011

 

Aktuelle Ausstellung

Otto Pankok: Gartenstuhl
"Im Licht des Südens"
Otto Pankok und Eva Pankok

Anfang August widmet das Museum dem Namensgeber Otto Pankok und seiner Tochter Eva eine Ausstellung mit Bildern aus der Provence. Unter dem Thema „Im Licht des Südens“ zieht der Sommer in das Museum ein.
Zeit ihres Lebens hat Eva Pankok ihrem Vater bei dessen Studien- und Malaufenthalten begleitet und gemeinsam mit ihm Kunstwerke geschaffen. Ihre erste Reise 1950 mit der Familie in die südfranzösische Landschaft war der Beginn ihrer großen Liebe zur Provence.
Auch heute noch, unverwechselbar mit einem Sonnenhut, lässt sich die Künstlerin dort in jedem Sommer inspirieren von der Atmosphäre und dem Licht des Südens. In kräftigen warmen Farben und einem großzügigen Pinselstrich fängt sie die sommerliche Stimmung und Schönheit dieser Landschaft ein. Leuchtend bunte Wiesen, Berge, Flüsse und Bauernhäuser lassen den Betrachter eintauchen in die stimmige harmonische Gemeinschaft von Natur und Mensch.
Die Arbeiten des Vaters Otto Pankok beschränken sich auf schwarz und weiß. Doch gerade diese Reduzierung zeichnet ihn als herausragenden Künstler aus. Wie er Nuancen setzt, so dass der Betrachter geradezu geblendet wird von dem strahlenden Schein südlicher Sonne, angesteckt von der die Fröhlichkeit vieler Motive, dass er fröstelt beim Anblick eines schweren düsteren Wolkenhimmels, dass er sich einfangen lässt von friedlicher Stille und Melancholie.
Die Bilder von Eva und Otto Pankok verbindet, dass sie klar sind und schnörkellos, ohne eitle Attitüde. Künstler, die ihren Sinnen vertrauen, ihrem handwerklichen Können und ihrer Sicht der Dinge. Sie zeigen keine heile Welt, aber eine schöne Welt. Sommer. Im Otto-Pankok-Museum in Gildehaus.