Zur Startseite
logo  
niederländische Flagge

 

 Kontakt:
  info@pankok-museum.de

Copyright © 2000-2011

 


Bauten und Bilder von Dirk, Gerhard und Heinrich

Wappen Loegters
Lögters

1739 - 1970
Präsentiert vom
Heimatverein Grafschaft Bentheim,
VVV Gildehaus,
Verein Otto-Pankok-Gildehaus und
Landkreis Grafschaft Bentheim.

Dirk Lögters
(1846-1930) und sein Sohn Gerhard (1884-1970) waren Baumeister und Architekten, deren Bauten noch heute Beispiele einer wohldurchdachten und klar gestalteten Architektur sind. Während der Vater Dirk ausschließlich in Gildehaus arbeitete, wo er als Handwerker, Bauunternehmer und später als Architekt tätig war, bekam Gerhard Aufträge aus der ganzen Grafschaft und den angrenzenden Gebieten. Er entwarf Siedlungshäuser und großzügige Wohnhäuser, Bauernhöfe, Fabriken und öffentliche Gebäude, die noch heute durch ihre ausgewogene Formgebung und strenge Schönheit beeindrucken. Viele seiner Bauten erinnern an den Bauhaus-Stil, von dem der junge Lögters sicherlich auch inspiriert worden war.

Postamt Gildehaus, gebaut von Dirk Lögters, 1914

Eine Fülle von Bauzeichnungen, Grundrissen und historischen Fotos mit eingehenden Erklärungen dokumentierten die Arbeiten von Vater und Sohn und gaben dem Ausstellungsbesucher einen detaillierten Einblick in das Lebenswerk der beiden Lögters.

Heinrich Christian Lögters (1886-1956), ebenfalls ein Sohn von Dirk, zeigte früh eine künstlerische Begabung und wandte sich der Malerei zu. In den Jahren vor und nach dem 1. Weltkrieg besuchte er die Kunstakademie in Düsseldorf, später ließ er sich als Lehrer in Schüttorf nieder. Eine Vielzahl seiner Ölgemälde und Radierungen waren in Gildehaus zu sehen, Bilder, mit denen er die landschaftliche Schönheit unserer Grafschaft und besonders von Gildehaus einfängt und mit denen er seine Verbundenheit zur Heimat ausdrückt.